Downloads

Hier in unserem Download-Bereich stellen wir Ihnen einige nützliche Formulare zum herunterladen bereit. 

Download: Kanzleiprospekt

Wir beraten und vertreten sowohl Privatpersonen als auch Unternehmen. Jeder unserer Rechtsanwälte bearbeitet sein spezielles Fachgebiet. Für uns stehen lhre persönlichen Bedürfnisse und lnteressen im Vordergrund. Da wir der Meinung sind, dass eine qualifizierte Beratung durch stetige Fortbildung und Spezialisierung möglich ist, finden Sie bei uns nur spezialisiert tätige Rechtsanwälte. Hierdurch stellen wir eine kompetente und professionelle Bearbeitung lhrer Angelegenheiten auch in eiligen und komplizierten Fällen sicher. lnsbesondere für Unternehmen bieten wir dabei eine Betreuung ,,aus einer Hand“ an.

Download: Ein Todesfall ist immer auch ein Erbfall

Ein Todesfall bedeutet für die Angehörigen des Verstorbenen einen tiefen Einschnitt in ihrem Leben. Sie werden möglicherweise durch den Verlust eines nahestehenden Menschen emotional betroffen. Sie müssen sich aber auch mit einer ganzen Reihe von rechtlichen Fragen auseinandersetzen. Es sind viele private Dinge zu regeln: zum Beispiel das Organisieren der Trauerfeier und Beisetzung sowie die Wohnungsauflösung. Es sind behördliche Dinge zu klären. Vor allem die Klärung, wer Erbe geworden ist. Das ist wichtig, damit Konten umgeschrieben und Grundbücher berichtigt werden können.

Download: Vorsorgevollmacht mit Patientenverfügung

Unser ganzes Leben besteht zu einem großen Teil daraus, Vorsorge zu treffen. Vorsorge für den nächsten Tag, die nächste Woche oder längere Zeiträume. Viele von uns versäumen es aber, Vorsorge für entscheidende Ereignisse in unserem Leben zu treffen, zum Beispiel im Falle der Handlungsunfähigkeit, des Stadiums der Todesgewissheit, der Hilfsbedürftigkeit aufgrund von Alter oder Krankheit. Fehlende Vorsorge kann uns und die Menschen, die uns nahe stehen, zur Verzweiflung bringen. Es wird vielfach angenommen, in einem Zustand der Handlungsunfähigkeit, z.B. wegen eines Unfalls, einer Krankheit, einer altersbedingten Schwäche, könne der Ehegatte oder der nächste Verwandte für die betroffene Person handeln oder entscheiden. Das ist aber nicht so. Ohne Vollmacht ist dies nicht möglich. Es müsse vielmehr vom Amtsgericht eine Betreuung für Sie eingesetzt werden. Es kann passieren, dass eine fremde Person zu Ihrem Betreuer bestellt wird.

Scroll to Top

Jetzt Rechtsberatung per Videochat anfordern

Wählen Sie ein Wunschdatum und die Uhrzeit aus. Es handelt sich um einen Wunschtermin, den wir Ihnen gerne – soweit möglich – geben. Unsere Mitarbeiter melden Sich bei Ihnen unter Ihrer o.g. Telefonnummer und teilen mit, ob der Wunschtermin möglich ist. Falls dies nicht der Fall ist, können Sie dann sofort einen anderen Termin mit unseren Mitarbeitern vereinbaren.